Joachim von Loeben:

 

Aufgewachsen in einem konservativen Elternhaus, geprägt von traditionellen Werten scheint der Lebensweg früh vorgezeichnet: solide Ausbildung absolvieren, klassisch Karriere machen, Familie gründen, der Leistungsgesellschaft dienen. Fleiß, Ordnung, Sicherheit, Beständigkeit sind die Grundfesten seiner Herkunft, Anerkennung ist fast ausschließlich über Leistung zu erhalten. Im besten Sinne: eine traditionelle Lebensführung. Er erfüllt dies und ignoriert zunächst den leisen Ruf, der ihn in die weite Welt, in die Freiheit lockt. Bis er sich eines Tages im Jahr 2004 entschließt, aus dem vorgezeichneten Leben auszubrechen und sich mit dem Motorrad auf Weltreise zu begeben.
Nach einem Jahr kehrt er zurück nach Deutschland. Nimmt sein altes Leben wieder auf – und doch ist etwas völlig anders. Bereichert um viele Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse, plant er nicht nur in seinem herausfordernden Joballtag nun Auszeiten ein. Als Strategieberater für Auszeiten berät er Unternehmen und coacht Menschen in allen Fragen rund um das Thema ‚Auszeit‘. Zudem gründete er die „Stiftung für Helfer“ (www.stiftung-fuer-helfer.de)

Die alte Weisheit, dass der Weg das Ziel ist, beherrscht seither die Wege von Joachim von Loeben. Der Jurist, Banker und Vertriebsexperte hat über Jahre hinweg die Kontinente mit dem Motorrad bereist, ist zuhause immer wieder in seinen Job eingestiegen und hat Reiseberichte verfasst, die ihm eine Expertise als versierten Weltenbummler und kompetenten Kosmopoliten ausstellen. Jenseits von absichtslosem Tourismus haben sich dabei Perspektiven erschlossen, die er in seinen Vorträgen und Sabbaticalberatungen weitergibt.
Denn Joachim von Loeben hat unterwegs mehr entdeckt als Menschen, Tiere, Sensationen.

Seine Stationen sind, einmal reflektiert, eindrucksvolle Studien darüber, wie das Leben überhaupt gelebt werden kann. Ihn interessieren stets auch die Menschen in ihren Kulturen und ihrer Kommunikation. Wesentliche Sinnfragen und Werte tauchen auf, wenn elementare Erfahrungen wie der Tod, die Liebe, Freundschaft, Freiheit hautnah erlebt werden.

Bücher:

  1. Weltreise
  2. Eine Frage pro Tag
  3. Sabbatical
  4. Mach Dein Leben zum Abenteuer
  5. Atempause
  6. Sales Up Call: Frisch zurück ans Werk
  7. Impressionen einer Weltreise

 

Referenzen:

  • BMW
  • PWC, Frankfurt und Warschau
  • Steigenberger Hotel Group
  • Volksfürsorge
  • Goethe Universität Frankfurt
  • Goethe Institut Tiflis
  • Deutsche Botschaften Delhi, Indien und Doha, Quatar
  • KTM
  • Rotary Club
  • Lions Club

Weltreise und was passiert danach?

Eine Frage pro Tag

Sabbatical

Mach Dein Leben zum Abenteuer

Atempause

Impressionen einer Weltreise